Kopfbild

Gemeinderatsmehrheit gegen Jugendtreff im Quartier Wohlgelegen

Haushalt

 

 

 

 

 

 

 

Zu den Haushaltsberatungen 2018/2019 hatte die SPD-Gemeinderatsfraktion gefordert, Planungsmittel für einen Jugendtreff im Wohlgelegen bereitzustellen und das Geld für einen Bau im Haushalt einzuplanen. Außerdem sollte übergangsweise eine mobile Jugendarbeit eingerichtet werden. Eine Mehrheit im Gemeinderat hat dies abgelehnt.

„Das ist für uns und besonders für die Jugendlichen in dem Quartier sehr enttäuschend“, kommentiert das die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und jugendpolitische Sprecherin Lena Kamrad. „Wir wollten, dass die Verwaltung im nächsten Jahr gemeinsam mit den Stadtteilakteuren nach einem geeigneten Standort für einen Jugendtreff im Wohlgelegen sucht und die Planung dafür aufnimmt“, so Kamrad. Daraus wird jetzt nichts. „Dabei besteht hier zweifellos Bedarf“, macht ihr Gemeinderatskollege, der Neckarstädter Stadtrat Reinhold Götz noch einmal klar. Ein Angebot der offenen Jugendarbeit in Wohlgelegen hält er weiterhin für dringlich. „Wir werden die Sache weiterverfolgen.“

 
 

Counter

Besucher:314493
Heute:15
Online:2